Wie gelingt ein modischer und stilsicherer Auftritt?

Wie gelingt ein modischer und stilsicherer Auftritt?

Foto: Ein stilsicherer Auftritt

Ein stilsicherer Auftritt zu zweit

„Mode kann man kaufen – Stil muss man haben“, sagte einmal Coco Chanel. Hier erfährst du, wie du deinen passenden Stil findest und dich gut in Szene setzt.

Wir alle kennen Situationen, in denen uns jemand begegnet und wir denken: Wow, dieser Mensch hat Stil! Es ist schwer zu beschreiben, woran wir einen guten, stilsicheren Autftritt festmachen. Viele denken, dass Stil nur etwas mit der Kleidung zu tun hat – doch so einfach ist es nicht.

Grundsätzlich kann man sagen, dass Stil eine Ausdrucksform der Persönlichkeit ist. Er umfasst ein Gesamtkonzept und geht somit über die äußere Erscheinung hinaus. Wie richten wir uns ein? Was lesen wir? Wie sind die Umgangsformen und die Haltung anderen Menschen gegenüber, wie ist die Einstellung zum Leben? All das formt unseren persönlichen Stil. Stil sollte immer in Zusammenhang mit Werteempfinden und Wertschätzung stehen, nur dann handelt es sich um einen guten Stil.

In diesem Gesamtkonzept des guten Stils spielt natürlich auch deine Kleidung eine wichtige Rolle – deshalb habe ich als erfahrene Image- und Stilberaterin hier wichtige Tipps zusammengestellt, wie du deine optische Präsenz optimieren kannst und guten Stil zeigst.

Der erste Schritt zu deinem stilsicheren Autftritt ist zu wissen, welche Kleidung dir steht und welche nicht. Es ist die Fähigkeit, sich aus dem riesigen Angebot der Mode das auszuwählen, was die eigene Persönlichkeit unterstreicht. Denn die äußere Erscheinung ist das, was wir in den ersten Sekunden von uns preisgeben. Weder die edlen Charaktereigenschaften, noch die hervorragenden Qualifikationen oder die herausragende Intelligenz können wir in den ersten Sekunden zeigen. Wir haben nur den äußeren guten (oder schlechten) ersten Eindruck und der bleibt sehr lange in unseren Köpfen haften. Oft beobachten wir Menschen an einem sonnigen Tag am Straßencafé und schon bilden wir uns eine Meinung. Kleidung ist nun mal ein wesentlicher Punkt in der nonverbalen Kommunikation.

Die besten Tipps für deinen stilsicheren Auftritt

  • Zeige deine guten Seiten. Wichtig ist, dass du Kleidung trägst, die gut zu dir passt und in der du dich wohlfühlst. Insbesondere Frauen neigen dazu, nur auf ihre vermeintlichen Schwächen zu achten. Ihre Schokoladenseiten zu kennen, fällt ihnen viel schwerer. Darum betone deine Schokoladenseiten! Hast du eine schöne Taille, dann trage einen passenden Gürtel. Hast du schlanke Fesseln, dann zeige sie, indem du ein schönes Kleid oder eine 7/8 Hose trägst. Hast du schlanke Handgelenke, dann trage ein tolles Armband und eine auffallende Uhr. Hast du schöne Finger, dann ist ein toller Ring der Hingucker oder lackiere dir die Nägel.

Stilsicherer Auftritt – Tipp 1 : Betone deine schöne Taille mit einem Gürtel als Schokoladenseite.

 

Stilsicherer Auftritt – Tipp 2: Betone deinen schönen Hals mit einer tollen Kette als Hingucker.

  • Werde dir darüber im Klaren, wie du wirken möchtest. Die Wahl der Kleidung sendet deutliche Signale an unsere Gegenüber: Möchtest du beispielsweise kompetent, sportlich, weiblich oder extravagant wirken, dann lasse es in der Wahl von bestimmten Kleidungsschnitten, Mustern, Materialien und den Accessoires widerspiegeln. Dadurch gestaltetest du deinen Auftritt und somit deine persönliche Ausstrahlung.

 

  • Wenn du Lust hast, suche dir ein Markenzeichen. Ein Markenzeichen steht für Selbstsicherheit und ist auch ein deutliches Symbol für Individualität. Dieses könnte eine bestimmte Handtasche, ein extravagantes Schmuckstück, ein Lieblingsparfum, eine auffallende Brille u. v. m. sein. Alles was zu dir passt, ist erlaubt. Mein Markenzeichten ist beispielsweise die Brille und die kurzen dunklen Haare. Auch wenn lange Haar momentan In sind, für mich kommen lange Haare nicht in Frage, denn sie würden nicht zu meinem Stil und meiner Persönlichkeit passen.

Stilsicherer Auftritt – Tipp 3:  Soll dein Markenzeichen Extravaganz sein? Auffallender Schmuck oder ein Hut ist mögliches Stilmittel.

 

Mein persönliches Markzeichen sind sehr kurze dunkle Haare und eine Brille.

 

  • Setze zudem auf Farben und Kontraste. Der schnellste und sicherste Weg zur Ausstrahlung ist Farbe. Wenn du weißt, welche Farben dir stehen, gelingt die stilsichere Wahl deines Outfits wie von selbst. Ist der Blazer mit der allerbesten Passform in Braun, wenn dir doch Blautöne stehen, so wirst du nie so richtig gut in ihm wirken. Denn der braune Blazer betont zwar deine Figur, der blaue hingegen bringt nicht nur deine Figur, sondern auch dein Gesicht zum Strahlen. Farben und Kontraste sind das wahre Geheimnis zum guten Stil.

 

Foto: PantherMedia

  • Kleidung aus dem Baukasten. Lege dir nach und nach eine Basis-Garderobe mit zeitlosen Klassikern zu, die gut zu dir passen und baue den Rest drauf auf. Achte beim Kauf darauf, dass vieles gut untereinander kombinierbar ist.
  • Sei du selbst. Hast du deinen persönlichen Stil gefunden, dann stehe dazu und lasse dich nicht von der Meinung anderer beeinflussen. Du kannst nicht jedem gefallen. Wenn du dich vom Urteil anderer abhängig machst, wirst du dich nie von Anderen abheben.

Wenn dir diese ersten Schritte gelingen, bin ich sicher, dass du dich in deiner Haut noch wohler fühlst und das von außen nach innen ausstrahlst. Auch deine Körpersprache wird dadurch positiv beeinflusst, ein weiterer Punkt für guten Stil. Deine Mitmenschen begegnen dir so positiver, was sich wiederum gut auf deine Beziehungen und deine Ausstrahlung auswirkt.

Es ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen funktioniert, aber langfristig Wunder bewirken kann.

So schließe ich hier mit den Worten von Coco Chanel: „Mode ist vergänglich. Guter Stil niemals“.

Herzlichst

Maike Lassen

Keine Meinungen

Was sagen Sie dazu?