Office-Rucksack statt Aktentasche?

Office-Rucksack statt Aktentasche?

Office-RucksäckeEine smarte Alternative

Der Rucksack hat eine steile Karriere hingelegt – vom zweckorientierten Wanderaccessoire zur ernsthaften Konkurrenz für die klassische Akten- oder Business-Tasche. Denn in einem Office-Rucksack lässt sich das Allerlei fürs Büro wesentlich besser tragen und ein stilvoll gewähltes Backpacker ist ein ganz besonderer Image-Lieferant.

Auch wenn mittlerweile riesige Datenmengen auf einen kleinen Stick passen, werden wir im Geschäftsleben immer etwas mitzunehmen haben. Eine Bürotasche wird also weiterhin ein unentbehrlicher Begleiter für die Arbeit sein.

Office-Rucksack

Der Office-Rucksack gehört heute dazu

Jetzt hat sich ein neuer Trend etabliert: der Office-Rucksack erobert die Business-Welt, denn er entspricht dem sportlichen Zeitgeist und ist ideal für Berufstätige, da sich Notebook & Co so ebenso bequem wie ergonomisch sinnvoll auf dem Rücken tragen lassen. Doch ein Office-Rucksack will gut gewählt sein, soll er denn eine stimmige Alternative zu Henkel- oder anderen Businesstaschen sein.

Wenn Sie sich nun für ein modernes Business-Backpack begeistern, sollten Sie beim Kauf einige Regeln beachten, damit Sie auch mit Rucksack im Geschäftsleben Kompetenz, Eleganz und Stilsicherheit ausstrahlen.

 

Hier meine Tipps für eine perfekte Wahl:Office-Rucksack

  • Gedeckte Farben

Wählen ein Modell in gedeckten Farben, damit Ihr Office-Rucksack nicht an einen Schulranzen erinnert. Er sollte ein schlichtes Design haben und keine auffälligen Prints bzw. Schriftzüge. Stilsicherheit beweisen Sie zum Beispiel, wenn Sie die Farbe des Rucksacks an Ihre bevorzugte Schuh- oder Ihren Gürtelfarbe anpassen.

  • Passende Materialien

Wählen Sie als Material Leder, Nylon oder Kunstleder, auch feste Textilien sind für den täglichen Gebrauch geeignet.

  • Gute Qualität

Achten Sie auf gute Qualität und schauen Sie genau auf die Verarbeitung, denn auch der Office-Rucksack ist ein Accessoire und trägt zur Wirkung Ihres Outfits und Images bei. Ziehen Sie ruhig mehrere Marken sowie Modelle in Betracht, denn nicht immer muss der teuerste Rucksack die ideale Wahl für Ihre Büro-Bedürfnisse sein.

  •  Optimale Größe

Überlegen Sie vor dem Kauf, was Sie regelmäßig mit ins Büro nehmen, denn der beste Rucksackt taugt nichts, wenn Sie nicht alles hineinbekommen. Modelle mit vielen Innentaschen sind besonders praktisch, so finden Sie alles sofort in den Tiefen Ihres Rucksacks wieder. Auch sollte Ihr Rucksack einige abgeteilte Fächer zum Beispiel für Präsentationsunterlagen haben und natürlich ein extra abgeteiltes Fach für Ihren Laptop. So wirken Sie trotz Rucksack im Job professionell und gut organisiert.

  • Gute Pflege

Auch bei einem Rucksack sind Flecken und Kratzer auf der Oberfläche genau wie bei der Kleidung oder Business-Taschen ein No-Go. Ist Ihr Rucksack schmutzig geworden, sollten Sie Ihn mit speziellen Spezialprodukten reinigen.

Bedenken Sie Ihre Branche und persönliche Wirkung

Rucksäcke haben immer noch ein sportliches, unkonventionelles Image. Deshalb bedenken Sie bitte, in welcher Branche und Kundenkreisen Sie sich bewegen: Kommt ein Rucksack als Aktentaschenersatz überhaupt in Frage? Denn bis heute könnte beispielsweise ein Banker, Steuerberater oder Rechtsanwalt mit Rucksack nicht nur im Büro, sondern auch vom Kunden weniger gern gesehen sein. Hier sollten Sie mit offen Augen und Gespür vorgehen.

Also viel Spaß mit Ihrem neuen Office-Rucksack!

Ihre

Maike Lassen

 

Foto:

© panthermedia.net /
VitalikRadko

Keine Meinungen

Sorry, the comment form is closed at this time.